Freitag, 10. Mai 2019

5. Europäischen Filmfestival der Generationen

„Und wenn wir zusammen ziehen“

Viernheim, 08. Oktober 2014. (red/pm) Heute Abend wird im Bürgerhaus um um 18:30 Uhr der Film „Und wenn wir zusammenziehen“ gezeigt. Der Eintritt ist frei. [Weiterlesen…]

Filmfestival der Generationen

Filme übers Alter und das Altern

Viernheim, 22. August 2014. (red/pm) Das europäische Filmfestival der Generationen findet vom 7. – 10.Oktober 2014 in der Metropolregion Rhein-Neckar statt. In Viernheim werden drei Filme dazu gezeigt. [Weiterlesen…]

Sechster Vereinsfrühschoppen am 06. Juli

Ehrenamt „Quo vadis“?

Viernheim, 30. Juni 2014. (red/pm) Um die Themen „Von anderen lernen“ und „Vorstandsarbeit selbst“ dreht es sich beim Sechsten Viernheimer Vereinsfrühschoppen, zu dem Bürgermeister Matthias Baaß alle Teilnehmer/innen herzlich einlädt. [Weiterlesen…]

Internationaler Museumstag am 18. Mai

Museumsführung der besonderen Art

Viernheim, 13. Mai 2014. (red/pm) Zum diesjährigen Internationalen Museumstag am 18. Mai gibt es viel Besonderes zu entdecken: Eine Museumsführung mit dem „strafversetztem Hausmeister“, ein Film aus den siebziger Jahren, Mitmachaktionen für Kinder, ein Museumsquiz und vieles zum Anfassen und Anschauen. [Weiterlesen…]

Zweiter Viernheimer Jobparcours

Achtklässler lernen verschiedene Berufsbilder kennen

Viernheim, 06. Mai 2014. (red/pm) Beim 2. Viernheimer Jobparcours am Freitag, den 11. Juli, im Bürgerhaus haben 300 Achtklässler die Möglichkeit, verschiedene Berufsbilder kennenzulernen. Das bietet beste Chancen für einen passgenauen Ausbildungsplatz. [Weiterlesen…]

Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen

Bürgerempfang in Viernheim

Viernheim, 09. Januar 2014. (red/pm) Am Freitag, 17. Januar, findet ab 20:00 Uhr im Bürgerhaus der Bürgerempfang statt, zu dem alle Viernheimer Bürgerinnen und Bürger eingeladen sind. [Weiterlesen…]

Musiktalent bringt Weihnachtsstimmung

Kontrabassist Jamie Creek in St. Michael

j

Kontrabassist aus Leidenschaft ist Jamie Creek, der am kommenden Sonntag beim Adventskonzert in St. Michael das Programm mit seinem imposanten Streichinstrument bereichern wird. Zum Vortrag kommen gregorianische Choral-Melodien. Foto: Stadt Viernheim

 

Viernheim, 11. Dezember 2013. (red/pm) In Sachen Musik ist er ein Multitalent, ein Tausendsassa. Er spielt gleich mehrere Instrumente, doch der Kontrabass ist sein Lieblingsinstrument. Die Rede ist von Jamie Creek, 18 Jahre alt, Schüler der Albertus-Magnus-Schule, für viele Viernheimer Musikfreunde kein Unbekannter mehr. Schon bei zahlreichen Konzerten in der AMS-Aula und im Bürgerhaus hat er sein künstlerisches Können unter Beweis stellen können. Nun beweist er am kommenden Sonntag beim “Advent in St. Michael” sein Talent erneut. [Weiterlesen…]

Bergsträßer Business-Tag 2014 in Lampertheim

Gezielt unternehmerisches Netzwerk knüpfen

PressegesprächBBT_2

Bei der Organisation des Bergsträßer Business-Tags ziehen viele Akteure erfolgreich an einem Strang. Auch Viernheim ist mit Alexander Schwarz vertreten. Foto: Stadt Viernheim

 

Lampertheim/Viernheim, 13. Novmeber 2013. (red/pm) Der Bergsträßer Business-Tag findet 2014 in Lampertheim statt. Landrat Matthias Wilkes, Lampertheims Bürgermeister Erich Maier, die Wirtschaftsförderung Bergstraße und Repräsentanten aus den beteiligten Kommunen erläuterten bereits Eckpunkte des Projekts. [Weiterlesen…]

Erster Viernheimer Jobparcours

Hilfestellung für die Berufswahl

Viernheim, 12. November 2013. (red/pm) Beim ersten Viernheimer Jobparcours wurde eine breite Palette an Berufen im Bürgerhaus vorgestellt. Der Berufsorientierungstag war nicht nur für die Organisatoren ein voller Erfolg. [Weiterlesen…]

Eigentümer-Info-Veranstaltung im Bürgerhaus am 23. Oktober

Abrechnung der Sanierung „Innenstadt Viernheim“

Foto: Stadt Viernheim

Foto: Stadt Viernheim

Viernheim, 17. Oktober 2013. (red/pm) Die Stadt Viernheim bietet Interessierten am 23. Oktober eine Eigentümer-Info-Veranstaltung im Bürgerhaus an, um über die durchgeführten Sanierungsmaßnahmen, das vorliegende Bodenwert-Gutachten und über die verschiedenen Möglichkeiten der Ausgleichszahlung umfassend zu informieren [Weiterlesen…]

Akademische Feier am Sonntag

Über 100 Gäste aus Partnerstädten zu Gast

Stadtverordnetenvorsteher Dr. Jörn Ritterbusch 2010

Stadtverordnetenvorsteher Dr. Jörn Ritterbusch während einer Rede, 2010. Foto: Stadt Viernheim

 

Viernheim, 20. September 2013. (red/pm) „Unsere Stimmen für Europa!“ Unter diesem Motto stehen das diesjährige Partnerschaftstreffen sowie die Akademische Feier am kommenden Sonntag, 22. September, um 11:30 Uhr im Bürgerhaus. Die Gästeliste ist lang. Rudolf Haas, im Kommunalen Freizeit- und Sportbüro zuständig für Partnerschaftsarbeit, hat alle Hände voll zu tun, um die über 100 Gäste aus Franconville, Potters Bar, Rovigo, Satonévri und Haldensleben unterzubringen – hauptsächlich in Gastfamilien. [Weiterlesen…]

Fahrraddiebe am Bürgerhaus

Trekkingrad gestohlen

Viernheim, 04. Juli 2013. (red/pol) Als der Besitzer eines schwarzen Trekkingrads der Marke „Bergamont“ gestern nachmittag gegen 13:00 Uhr in die Pedale treten wollte, musste er feststellen, dass  sein Fahrrad gestohlen war. [Weiterlesen…]

Jahrgangsbuch der Stadt Viernheim

Jahrgangsbuch 1961/62 an Museum übergeben

Foto Jahrgangsbuch Die Starken

Der Jahrgang 1961/62 hat schon viel erlebt. Foto: Stadt Viernheim


Viernheim, 20. Juni 2013. (red/pm) Das Jahrgangsbuch der Stadt Viernheim vom Jahrgang 1961/62 „Die Starken“ wurde gesterm an das Museum Viernheim übergeben. [Weiterlesen…]

Bürgerhaus und Goetheschule betroffen

Einbrecher hinterlassen Chaos

Viernheim, 17. Juni 2013. (red/pol) In der Nacht zum Samstag (15. Juni) wurde in das Bürgerhaus in der Kreuzstraße und in die Goetheschule eingebrochen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 10.500 Euro. [Weiterlesen…]

Arbeitsgemeinschaften für Bildung (AfB) tagen gemeinsam

Gerechte Bildung und Ganztagschulen

Viernheim/Rhein-Neckar, 16. April 2013. (red/pm) Am Samstag, den 27. April, laden die Landesverbände der SPD- Bildungsarbeitsgemeinschaften aus Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz zum Bildungtag im Bürgerhaus Viernheim ein. Dort wird es um die Frage gehen, wie Bildung gerecht gestaltet werden kann und welche Rolle Ganztagsschulen dabei spielen. [Weiterlesen…]

Weiterbildung im Ehrenamt

Erfahrungsaustausch von Ehrenamtlichen

Viernheim, 26. März 2013. (red/pm) Für ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Vereinen und Organisationen gibt es am Samstag, den 13. April, im VHS-Saal des Bürgerhauses in Viernheim ein besonderes Angebot: Der Austausch unter den verschiedenen Organisationen und Vereinen. [Weiterlesen…]

Am kommenden Sonntag in der Kulturscheune

Violinistin Jeanette Pitkevica garantiert Kunstgenuss

Viernheim, 18. Oktober 2012. (red/pm) Das erste Konzert der 6. Konzertreihe unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Matthias Baaß findet am kommenden Sonntag, 21. Oktober, um 17:00 Uhr in der Kulturscheune statt. Dabei kann die sympathische Violinistin wieder auf die perfekte Klavierbegleitung von Pianistin Gulnora Alimova bauen.

Information der Stadt Viernheim:

„Die beiden sind seit Jahren ein gutes Team, ein perfektes Künstlerduo. Dies haben sie bei vergangenen Konzerten mehrfach eindrucksvoll unter Beweis gestellt.  Bereichert wird der Kammermusik-Nachmittag durch die Mitwirkung des Mannheimer Klarinettisten Karl Benz, der bereits mit 6 Jahren als einer der ersten Schüler der Musikschule Mannheim das Klarinettenspiel erlernte. Nach dem Abitur studierte er an der Akademie für Tonkunst in Darmstadt (Orchestermusikerdiplom).

Klassische Leckerbissen stehen auf dem Programm, unter anderem die “ Suite für Violine, Klarinette und Klavier“ von Darius Milhaud, das „Trio für Klarinette, Violine und Klavier“ von Aram Chatschaturjan, die „Sonate für Klarinette und Klavier Nr. 2“ von Johannes Brahms sowie die „Sonatine für Violine und Klavier, Nr. 2 a-Moll“ von Franz Schubert. Das Konzert verspricht Kunstgenuss pur. Alle Liebhaber klassischer Musik – auch solche, die es noch werden wollen – sind zum Konzertbesuch herzlich eingeladen.

Erfreulich: Die Eintrittspreise haben sich nicht verändert. Im Vorverkauf kostet die Eintrittskarte 13 Euro (ermäßigt 9 Euro) und an der Abendkasse 15 Euro (ermäßigt 11 Euro). Erhältlich sind die Karten unter anderem beim Amt für Kultur, Bildung und Soziales (Volkshochschule, Bürgerhaus), im Blumenshop Michelhans (am Rathaus und am Friedhof) sowie in der Buchhandlung „Schwarz auf Weiß“.“

Informatives Vortragsprogramm an zwei Messetagen

„Energie, Bauen und Wohnen“ im Bürgerhaus

Viernheim, 26. September 2012. (red/pm) Energiesparen ist immer ein aktuelles Thema. Vor dem Hintergrund steigender Strom -, Gas-, Heizöl- und Benzinkosten gewinnt es zunehmend an Bedeutung. Insbesondere bei Hausbesitzern, die bei den Energiekosten immer empfindlicher zur Kasse gebeten werden.

Information der Stadtverwaltung Viernheim:

„Sparen ist angesagt. Über das „Wie“ will die Umweltmesse „Energie, Bauen und Wohnen“ am Samstag, 6. Oktober, und Sonntag, 7. Oktober, im Viernheimer Bürgerhaus aufklären, wichtige Tipps geben, Wegweiser durch den Förderdschungel öffentlicher Förderprogramme sein.

Die Themen reichen von Energieberatung, energetische Sanierung von Keller bis Dach, neue Fenster, Türen, Massivhausbau, Holzhäuser, Energieversorgung, Solar und Photovoltaik. Also alles rund ums Haus.

Die offizielle Eröffnung findet am Samstag, 6. Oktober, um 12 Uhr durch Viernheims Bürgermeister Matthias Baaß statt. An den beiden Tagen ist die Umweltmesse von 10 bis 18 Uhr durchgehend geöffnet. Der Eintritt ist frei!

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, insbesondere Hauseigentümer und Bauwillige, sind hierzu herzlich eingeladen. Mit von der Partie sind auch die Stadtwerke Viernheim, die speziell über den Viernheimer „Sonnen-Schein“ und den „Umwelttarif Windkraft“ informieren möchten.

Am Samstag (6. Oktober) sind im Viernheimer Bürgerhaus insgesamt vier Vorträge vorgesehen – angefangen von „Wärmedämmung im Bestand (Altbau) – Sinnvolle Dämmungsmaßnahmen vom Dach bis zum Keller“ und „Einsetzbare Regenerative Energie“ über „Haus sanieren – vom Vater Staat profitieren – Wegweiser durch den Förderdschungel“ bis hin zur „Kontrollierten Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung – Luftwechsel in sanierten Wohnungen und Häusern“.

Hintergründe und Fachwissen vom Experten

Handwerkliches Fachwissen aus Viernheim ist gefragt. So darf man auf die Vorträge von Edmund Scheidel, Stuckateurmeister, und Peter Scheidel, Stuckateurmeister und gleichzeitig Energieberater des Handwerks sowie Restaurator im Stuckateurhandwerk, gespannt sein, heißt es in einer Pressemitteilung der städtischen Presse- und Informationsstelle.

Am Sonntag (7. Oktober) geht es um Einsatzgebiete regenerativer Energie, Fördermittel, das Viernheimer „Sonnen-Schein“ – Projekt und Energiesparen. Jürgen Stupp von der eqplus Energieberatung wird in seinem Vortrag aufzeigen, wie man ein altes Haus wieder „jung“ bekommt, mit mehr Energieeffizienz zu mehr Wohnkomfort gelangt.

Rund 35 Aussteller haben ihre Beteiligung an der Umweltmesse bereits zugesagt , darunter auch drei bekannte Viernheimer Firmen: Edmund Scheidel (Stuckateurfachgeschäft), Hans Winkenbach GmbH, Klaus Dewald (Gas- und Wasserinstallation) sowie das Viernheimer Brundtlandbüro und die Stadtwerke Viernheim.“

Information & Ansprechpartner

Detlef Garthen
www.garthen-messeservie.de

Mattfeldt & Sänger Marketing und Messe AG
Pappenheimerstraße 4, 87730 Bad Grönenbach
Telefon: 08334 / 98827-0, Telefax: 08334 / 98827-99
E-Mail: zentrale@messe.ag
Homepage: www.messe.ag

Werke von Chatschaturjan, Milhaud, Brahms und Schubert

Kammermusik vom Feinsten

Erfolgreiche Violinistin: Jeanette Pitkevica spielt in Begleitung mit der Pianistin Gulnora Alimova am 21. Oktober vor hoffentlich vollen Hallen in der Viernheimer Kulturscheune. Foto: Stadtverwaltung Viernheim.

Viernheim, 21. September 2012. (red/pm) Sie sind ein gutes Team, ein perfektes Künstlerduo: die Violinistin Jeanette Pitkevica und die Pianistin Gulnora Alimova. Dies haben die sympathischen Musikerinnen bei vergangenen Konzerten mehrfach eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Information der Stadtverwaltung Viernheim:

„Die souverän agierende Pianistin besticht durch einfühlsame Begleitung am Konzertflügel, technisch hoch versiert und stets darauf bedacht, ihrer Aufgabe als „Begleiterin“ der Solistin gerecht zu werden, nicht zu dominieren. Sie ordnet sich musikalisch der Violinsolistin unter, reagiert sofort auf kleinste Nuancen bei der künstlerischen Interpretation. Die dynamische Feinabstimmung klappt perfekt.

Auch diesmal hat Violinistin Jeanette Pitkevica die Pianistin Gulnora Alimova für ein Konzert in der Kulturscheune gewinnen können, das am Sonntag, 21. Oktober, um 17 Uhr in der Kulturscheune (Satonévri-Platz 1) stattfindet.

Bereichert wird der Kammermusiknachmittag durch die Mitwirkung des Mannheimer Klarinettisten Karl Benz, der bereits mit sechs Jahren als einer der ersten Schüler der Musikschule Mannheim das Klarinettenspiel erlernte.

Nach dem Abitur studierte er an der Akademie für Tonkunst in Darmstadt (Orchestermusikerdiplom). Im Januar 1989 nahm er ein künstlerisches Aufbaustudium an der Musikhochschule Mannheim bei Hans Pfeifer auf (Abschluss mit dem Diplom „Künstlerische Ausbildung“, Note 1,0).

Er spielte mehrere CD-Produktionen und Rundfunkaufnahmen mit unterschiedlichen Werken der Kammermusikliteratur ein und ist Solo-Klarinettist des Heidelberger Kantatenorchesters sowie des Orchesters der Opernfestspiele Zwingenberg. Auch als Solist mit Mozarts und Webers Klarinettenkonzerten hat sich Karl Benz einen Namen gemacht.

Mannheimer Klarinettist Karl Benz bereichert Kammermusiknachmittag

Seine musikalische Tätigkeit weitete Benz im Selbststudium auch auf das Dirigierfach aus. Vornehmlich das Erarbeiten sinfonischer Blasmusikliteratur mit diversen Orchestern. Aber auch als Leiter von Big-Bands hat sich Karl Benz Aufgabengebiete in der Interpretation unterschiedlicher Werke erschlossen.

Klassische Leckerbissen stehen auf dem Programm, unter anderem die “ Suite für Violine, Klarinette und Klavier“ von Darius Milhaud, das „Trio für Klarinette, Violine und Klavier“ von Aram Chatschaturjan, die „Sonate für Klarinette und Klavier Nr. 2“ von Johannes Brahms sowie die „Sonatine für Violine und Klavier, Nr. 2 a-Moll“ von Franz Schubert. Das Konzert verspricht Kunstgenuss pur. Alle Liebhaber klassischer Musik – auch solche, die es noch werden wollen – sind zum Konzertbesuch herzlich eingeladen.

Unveränderte Eintrittspreise

Erfreulich: Die Eintrittspreise haben sich nicht verändert. Im Vorverkauf kostet die Eintrittskarte 13 Euro (ermäßigt 9 Euro) und an der Abendkasse 15 Euro (ermäßigt 11 Euro). Erhältlich sind die Karten unter anderem beim Amt für Kultur, Bildung und Soziales (Volkshochschule, Bürgerhaus), im Blumenshop Michelhans (am Rathaus und am Friedhof) sowie in der Buchhandlung „Schwarz auf Weiß“. Der Vorverkauf startet am Montag, 24. September.“

Schlafapnoe: Selbsthilfegruppe bietet informative Hilfen an

Schnarchen Sie wie ein Löwe?

Viernheim, 05. September 2012. (red/pm) Informationen rund um das Thema Schnarchen und Atemstillstand von 10 bis 16 Uhr im Viernheimer Bürgerhaus: Zu einer rührigen Viernheimer Selbsthilfegruppe hat sich die Selbsthilfegruppe Schlafapnoe/Atemstillstand entwickelt. Am 11. Viernheimer Selbsthilfetag (30.09.) im Viernheimer Bürgerhaus ist sie mit einem Informationsstand vertreten.

Information der Stadt Viernheim:

“ Betroffene sind zum Besuch und zur Information über Schlafapnoe / Atemstillstand herzlich eingeladen (10 bis 16 Uhr). Der Viernheimer Selbsthilfegruppe – gegründet im Jahre August 2010 – gehören momentan 83 Viernheimer an. Die Tendenz ist steigend.

Selbsthilfegruppengründung aus eigener Betroffenheit

Die Selbsthilfegruppe (SHG) Schlafapnoe wurde im März 2007 von Rüdiger Bürkel in Lampertheim gegründet, da er als Betroffener und Ratsuchender in diesem Umfeld keine SHG gefunden hatte. Er initiierte eine Selbsthilfegruppe ohne Vereinsstatus, die ehrenamtlich, beratungsintensiv und beitragsfrei ihre Arbeit macht und nicht auf materielle Gewinnerzielung ausgerichtet ist.

Bis heute sind zwei weitere Gruppen (Bensheim und Viernheim) dazu gekommen. Der Kompetenzkreis arbeitet als kostenloses „soziales Netzwerk“ und begleitet derzeit 440 Betroffene bei der lebenslangen Therapie. Die Notwendigkeit solcher Selbsthilfegruppen ist darin begründet, dass sich für das chronische Krankheitsbild während der Therapie Probleme ergeben. Wenn die Ärzte eines Schlaflabors aufgrund der Diagnose eine Therapie mit einem Atemtherapiegerät verordnen, ist damit in den meisten Fällen die ärztliche Dienstleistung beendet. Der Patient steht mit den einsetzenden Problemen alleine da. Sollte er zwar nicht, ist aber so – mit zunehmender Tendenz.

Es ergeben sich Schwierigkeiten im Umgang mit dem verordneten Schlafapnoe-Atemtherapiegerät, bei der Handhabung, Anpassung und Verträglichkeit der Atemmaske (Ursache für ca. 50 % Abbruch der Therapie), bei der Behandlung gereizter Nasenschleimhäute sowie bei der Anwendung der Geräte in verschiedenen Situationen des räumlichen Schlafumfeldes.

„Atemtherapiegerät“ ist nicht die letzte Lösung

Diese Probleme können dazu führen, dass die Therapie von den Betroffenen nicht akzeptiert und abgebrochen wird. Bei der Bewältigung der Probleme kann die Gruppe auf Betroffene mit jahrelanger Erfahrung zurückgreifen. Die Leiter der drei Gruppen sind die ersten Ansprechpartner, die durch ihre bekannt gegebenen Telefon- und email- Adressen Hilfe leisten. Der Hinweis auf die Gruppe und die Adressen erfolgt durch Ärzte, Schlaflabore, Gerätehersteller, Sanitätshäuser, Krankenkassen, Fach- und Sozialverbände, Selbsthilfekontaktstellen, ausgelegte Gruppen-Infoblätter und das Internet.

Im Kreis Bergstraße werden pro Jahr 18 Gruppenabende (mind. 6 pro Ortschaft)Viernheim in der Kulturscheune durchgeführt. Bestandteil der Abende ist die regelmäßige Aufklärung über das Schlaf-Apnoe-Syndrom (SAS) und parallele Krankheitsbilder: von den Ansprechpartnern zusammengetragene Informationen, Vorträge von Ärzten und Hilfsmittellieferanten mit ausreichenden Diskussionen, und „Masken-Workshop“.

Die Gruppe ist Mitglied in dem Dachverband für Schlafapnoe-Patienten, dem AVSD – Allgemeiner Verband Chronische Schlafstörungen Deutschland e. V. vormals VdK-Fachverband Schlafapnoe / Chronische Schlafstörungen.“

Kontakte

  • SHG Lampertheim und Umgebung: Rüdiger Bürkel, Ahornweg 14 A, 68623 Lampertheim, Tel.: 06206-3823, E-Mail: rbu@unitybox.de
  • SHG Bensheim und Umgebung: Arno Zillig, Schelmengasse 18, 64625 Bensheim-Zell, Tel.: 06251-65144, E-Mail: arnozillig@freenet.de
  • SHG Viernheim und Umgebung: Hans-Georg Schneider, Wildbannstraße 14, 68519 Viernheim, Tel.: 06204-5380, E-Mail: h.g.schneider@arcor.de